Chevrolet: Datenflatrate im Auto

Die GM Marke Chevrolet plant als erster Autohersteller eine Flatrate im Fahrzeug.

Die Automarke Chevrolet hat angekündigt, dass man eine unbegrenzte 4G LTE Nutzung für die Modelle anbieten werde. Gerade erst hatte man dargelegt, dass sich das Datenvolumen im Auto in zurückliegenden Zeitraum verdoppelt habe.

Ab heute ist die Internetverbindung mit 4G LTE verfügbar und kostet 20 US-Dollar im Monat. Die Verbindung zum Internet erfolgt via AT&T. Der Vorstoß erfolgt, kurz nach dem einige US-Fluggesellschaften angekündigt haben eine derartige Flatrate anzubieten.

Die Vernetzung des Fahrzeugs bietet ein breites Spektrum an Kommerzialisierungsmöglichkeiten, wie dies auch Nissan von einigen Monaten darlegte. Der After-Sales Markt werde künftig den Großteil des Profits eines Autoherstellers ausmachen, vor allem mit Blick auf das Autonome Fahren.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen