FEV auf der CES 2018

Das Aachener Unternehmer FEV wird auf der CES ebenfalls Autonome Fahrtechnik vorstellen.

FEV ist ein internationaler Fahrzeugentwicklungsdienstleister, der auf der CES seine Innovationen für das Autonome Fahren vorstellen wird.

Fahrsimulator Fraunhofer Institut

Fahrsimulator Fraunhofer Institut

Das Entwicklungsunternehmen FEV hat sich auf die Schaffung von elektronischen Steuerungssystemen und der Fahrzeugautomatisierung konzentriert. So hat man Testmöglichkeiten und entsprechende Messtechnik für das Autonome Fahren geschaffen.

Die selbstentwicklelte Technik hat man für die CES in Las Vegas im Januar das FEV Smart Vehicle Demonstrator Fahrzeug eingebaut. Das Fahrzeug pendelt zwischen dem Bellagio Hotel und den Convention Center – wobei es von selbst fährt.

Das erklärte Ziel ist das Autonome Fahren auf Level 5 (Vollautonomie) und so verfügt das Demonstrationsfahrzeug über Radar, GPS, Kameras und selbstverständlich Lidarsensorik. Auch die Schnittstellen für die Sensorik hat FEV selbst entwickelt, wie auch die Software zur Steuerung.

Die Software ist in drei Schwerpunkte aufgeteilt: Wahrnehmung, Analyse und Entscheidungsfindung, respektive Ausführung. Zu Testzwecken verfügt das Demonstrationsauto über zwei verschiedene Embedded-Controller, worauf unterschiedliche Steuerungsprogramme zugreifen.

Die Vernetzung ist ebenfalls auf dem neuesten Stand: Man bedient sich der V2E Kommunikation (Vehicle to Everything), wozu auch ein Platzhalter für das noch zu entwickelnde 5G gehört. Für die Cybersicherheit hat man das Cyber ​​Security Gateway (CSG) System entwickelt. Es erkennt Angriffe und verhindert sie, wozu die Software auch auf die Schnittstellen zugreift.

Mitteilung (englisch)

Comments are closed.