BMW in Israel

Der Hersteller BMW sucht in Israel nach neuen Innovationen.

Tel Aviv skyline at night

Tel Aviv. Quelle: BMW

Der Autobauer BMW ist nicht der erste und vermutlich nicht der letzte Investor in Israel. Die dortige Startup-Szene ist weltweit für ihre Innovationen bekannt und lockt die Branche an. Einer der bekanntesten Vertreter der Startupbranche aus Israel in puncto Autonomes und Vernetztes Fahren ist Mobileye. Das Unternehmen gehört inzwischen zu Intel.

BMW kündigte nun an, in Tel Aviv ein Büro für Trend- und Technologiescouting einzurichten. Durch dieses Büro will man schneller über wichtige Trends informiert sein und kann entsprechend investieren. Das Büro soll im Sommer seine Arbeit dort aufnehmen.

Neben dem Scan der Startupbranche will BMW auch eng mit den Forschungsinstitutionen in Israel zusammenarbeiten. Über solche Büros verfügt BMW bereits in China, in Japan, in Südkorea und in den USA.

Mitteilung

,

Comments are closed.