Autonomer Shuttlebus in Lahr

Die mittelgroße Stadt Lahr im Schwarzwald in Baden-Württemberg erhält einen Autonomen Shuttlebus.

Seit vergangenem Freitag fährt ein Autonomer Shuttlebus durch die Gemeinde Lahr im Westen Baden-Württembergs. Anlass ist die Landesgartenschau dort.

Autonomes Shuttle in Lahr.

Autonomes Shuttle in Lahr. Quelle: Stuttgarter Zeitung

Zur Einweihung kam der Landesverkehrsminister von Baden-Württemberg Winfried Hermann. Er sieht in dem Projekt eine Pionierleistung, denn es ist der erste Autonome Shuttlebus in Baden-Württemberg. Doch es gibt im ganzen Bundesgebiet schon einige Shuttlebusse, so beispielsweise in Bad Birnbach in Bayern. Inzwischen sind es dort sogar zwei und dort war der erste Regelbetrieb eröffnet worden.

Der Shuttlebus von Lahr verfügt über sechs Sitzplätze und über eine E-Motorisierung. Die Strecke des Shuttles misst rund einen Kilometer. Es verbindet die zentralen Bushaltestelle mit dem Eingang der Landesgartenschau. Die Höchstgeschwindigkeit des Gefährts beträgt 15 Stundenkilometer. Zur Sicherheit ist auch hier eine Begleitperson an Bord.

Gerade im ländlichen Raum können solche Autonomen Shuttles einen wichtigen Teil des öffentlichen Verkehrs ausmachen, so die feierlichen Worte des Landesverkehrsministers Hermann. Dabei geht es um die “letzte Meile” bis oder von der Wohnung.

Das Pilotprojekt soll bis September dieses Jahres bestehen und soll von den Menschen stark genutzt werden, denn Erfahrung damit sei wichtig. Das Shuttle stammt von dem französischen Anbieter EasyMile und wird von der Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG (SWEG) betrieben.

Die Stadtverwaltung ließ durchblicken, dass man dem Wagen nicht allzu sehr auf die Pelle rücken sollte und man verhängte auf dem Weg, den das Shuttle nimmt, eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 Stundenkilometer. Das gilt aber nur in den Zeiten, in den das Shuttle unterwegs ist: Von 9 Uhr bis 16 Uhr.

Quelle

Kfz-Versicherung bis 30. November wechsel und sparen!

Comments are closed.