BMW: Neuer Abteilungschef für Autonomes Fahren

Der Fahrzeugproduzent BMW setzt Alejandro Vukotich als Nachfolger von Elmar Frickenstein ein.

Bis zum Jahr 2021 soll ein automatisierter BMW gefertigt werden. Dafür hat man eine Anzahl von Firmen um sich geschart und bald sollen weitere hinzukommen. Dabei sind die Aussagen über den Grad der Autonomie des Fahrzeugs nicht immer einheitlich. Ab es soll sich dabei wohl um einen Wagen mit Level 3 (Teilautonomie) handeln.

BMW Welt

BMW Welt

Nun übernimmt der Entwicklungsspezialist und IT-Fachmann, Alejandro Vukotich, die Leitung über das zukunftsträchtige Segment bei BMW. Der bisherige Leiter der Abteilung, Elmar Frickenstein, geht bald in Rente. Ab ersten Januar 2019 gibt es eine dreimonatige Übergangsphase, in der beide die Abteilung führen.

Elmar Frickenstein hat den Bereich seit 2016 geführt und ihn auch mitgegründet. Davor war es die Abteilung Elektrik, Elektronik und Fahrerlebnisplatz. Alejandro Vukotich beschäftigt sich bereits seit fast 20 Jahren mit Assistenzsystemen und Autonomem Fahren.

Die Aktivitäten von BMW zum Thema Vernetztes und Autonomes Fahren bündeln sich auf dem Autonomous Driving Campus in Unterschleißheim bei München. Seit April dieses Jahres spielt sich alles in dem Bereich dort ab.

Pressemitteilung

,

Comments are closed.