Autonome Boote in Amsterdam – Roboat

Auf den Kanälen der niederländischen Metropole Amsterdam sollen künftig Autonome Boote fahren: Roboats.

Eine Kooperation zwischen Universitäten der USA und der Niederlande will Autonome Boote entwickeln, welche auf den Kanälen Amsterdams getestet werden sollen.

Die Kooperationsteilnehmer sind die Technischen Universität Delft, die Universität Wageningen und das Amsterdam Institute for Advanced Metropolitan Solutions (AMS), jeweils aus den Niederlanden. Zudem hat sich das Massachusetts Institute of Technology (MIT) finanziell beteiligt und die Stadt Boston unterstützt das Projekt, da man das Konzept auch in der eigenen Stadt umsetzen möchte.

Die Entwicklung soll schon 2017 einen ersten Prototypen vorweisen können, so die Prognose. Die Boote mit dem Titel “Roboat” sollen nicht nur Menschen, sondern auch Fracht transportieren. Zudem sollen sie als Brückenbaufahrzeuge unterwegs sein, die man bei Bedarf einsetzen kann.

Des Weiteren sollen die Sensoren der Boote eine permanent aktualisierte Messung der Wassergüte erstellen und die Geräuschkulisse analysieren. Darüber hinaus sollen die Boote auch helfen, den Müll der Kanäle zu reduzieren und künftig auch versenkte Fahrräder auffinden.

Quelle (englisch)

,

Comments are closed.