Auch Boston will Autonomes Fahren

In der US-Stadt Boston an der Ostküste könnten schon bald Autonome Autos durch die Gegend fahren.

In dem US-Bundesstaat Massachusetts gibt es das renommierte MIT (Massachusetts Institue of Technology), das sich auch mit der Zukunft des Verkehrs auseinandersetzt. Dies könnte ein Grund sein, warum man in Massachusetts schon seit November letzten Jahres das Autonome Fahren erlauben will. Nun könnte es in Boston bald so weit sein.

Audi Digitalisierung der Stadt

Audi: Digitalisierung der Stadt

Die Hauptstadt des Bundesstaates in den USA prüft derzeit das Autonome Fahren zu Testzwecken. In Kooperation mit dem Schweizer Unternehmen WEF hat man seit Mitte September ein einjähriges Projekt aufgelegt, welches zum Ziel hat, das Autonome Fahren zu regeln und zu in der Stadt Boston implementieren.

Das Projekt sieht auch den Einsatz Autonomer Testfahrzeuge auf den Straßen von Boston vor, was man recht schnell umsetzen möchte. Derzeit sieht man sich noch nach weiteren Partnerunternehmen um, die man am Projekt beteiligen möchte. Dennoch gibt es bisher noch keine konkreten Planungen für die Teststrecke oder die Anzahl der Fahrzeuge.

Man sei bereits in Verhandlungen mit Herstellern, so ein Stadtsprecher auf govtech.com, aber man wolle nicht alle nennen. Offenbar seien aber Audi und Toyota mit von der Partie. Ob des sich ständig wechselnden Wetters, sei Boston ein wichtiges Testgebiet, so einige Fachleute. Derart überlegt sich auch nuTonomy an dem Projekt teilzunehmen.

Außerdem plant der Bundesstaat Massachusetts die Etablierung eines Testzentrums für Autonomes Fahren auf einer früheren Militärbasis in Devens.

Comments are closed.