Apple patentierte Lidarscanner mit KI?

Apple Logo

Und schon wieder gibt es Neuigkeiten von Apple: Ein Patent zur Unfallvermeidung von Fahrzeugen.

Schon im Sommer 2015 soll das Patent eingereicht worden sein und schon damals war eine Künstliche Intelligenz angedacht. Diesbezüglich hatte sich Apple jüngst in die Karten schauen lassen.

Das System, so die Quelle, kann die Daten des Lidarsensors in 3D bis zu 60 Mal pro Sekunde berechnen. Das System soll sich die Hindernisse, eins nach dem anderen, vornehmen und es soll daraus lernen können. Es erkenne sowohl dynamische, als auch fixe Hindernisse.

Dies mag eine Erklärung für die vor Kurzem geäußerten Testwünsche von Apple gegenüber den Behörden gewesen sein. Noch im Oktober glaubten viele, dass Apple das Thema Autonomes Fahren aufgegeben hätte.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen