Zenuity erweitert Kooperation mit KI-Startup

Die schwedische Firma Zenuity kooperiert verstärkt mit dem Startup Univrses.

Zenuity Fahrzeug.

Zenuity Fahrzeug. Quelle: nyteknik

Zenuity ist ein Zusammenschluss von Volvo und Autoliv, die gemeinsam das Autonome Fahren vermarkten wollen. Nun hat man die Kooperation mit Univrses verlängert. Einen diesbezüglichen Kooperationsvertrag haben die beiden Firmen bereits geschlossen.

Univrses ist eine Softwareschmiede mit Fokus auf die Künstliche Intelligenz (KI) zur Bilderkennung. Bis 2020 will man zusammenarbeiten.

Das Ziel ist es, bis 2021 das Hochautonome Fahren (Level 4) entwickelt zu haben, was auch in die Volvo Fahrzeuge integriert werden soll. Dabei konzentriert man sich auf die Positionierung der Fahrzeuge mittels Kameradaten und visueller Odometrie. Dabei soll die KI helfen.

Quelle (schwedisch)

,

Comments are closed.