KI: Google hilft US-Miliätr

Mit der Künstlichen Intelligenz hilft Google dem US-Militär bei der Bildauswertung.

Die Bilderkennung ist die meist genutzte Eignung der Künstlichen Intelligenz (KI) und auch das US-Militär nutzt diese Technologie dafür. Aber offenbar braucht man dabei Hilfe aus dem Silicon Valley.

Bundeswehr Drohne

Bundeswehr Drohne

Google hat, vor allem in den vergangenen Wochen, einige Fortschritte in diesem Bereich erzielt. Das ist wohl auch dem US-Militär aufgefallen. Nun hat Google dies auch öffentlich zugegeben, dass man der US-Armee bei der Fotoauswertung hilft. Diese Öffentlichkeit ist der vorangegangenen kritischen Erwähnung in den Medien und offenbar auch innerbetrieblich geschuldet.

Die von der KI analysierten Bilder stammen von Drohnen. Sie sollen zu Verteidigungszwecken analysiert werden, wie man unterstreicht. Mehr Details hat man allerdings nicht genannt. Jedoch will man interne Richtlinien für die Zusammenarbeit mit dem Militär in diesem Bereich erarbeiten.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …