GM erhöht Engagement

2017-Chevrolet-BoltEV © General Motors
2017-Chevrolet-BoltEV © General Motors

Der Autohersteller General Motors will mehr Geld in Autonomes Fahren investieren.

Vielleicht liegt es an der Tatsache, dass der Autobauer Tesla den alteingesessenen Autohersteller General Motors an der Börse überholt hat: General Motors will in den nächsten Jahren mehr Geld für die Forschung ausgeben.

Gerade erst hat Continental ein neuen Forschungszentrum im Silicon Valley eröffnet, jetzt wird auch GM stärker ins Silicon Valley schauen. Dort will man 14 Millionen US-Dollar in ein Entwicklungszentrum investieren und damit die Entwicklung des Autonomen Fahrens vorantreiben.

Mit den Geldern sollen zunächst rund 1.000 neue Stellen geschaffen werden. Der Autohersteller forscht an der Entwicklung und testet die Technik mit Hilfe von Cruise Automation in Kalifornien, Arizona und Michigan. Das Unternehmen Cruise Automation hatte GM im letzten Jahr aufgekauft.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen