FORU Trucking und Trunk gründen Joint Venture für Lkw-Automatisierung

Die beiden Firmen FORU Trucking und Trunk gründeten ein Joint-Venture für die Automatisierung der Lkws.

Die Implementierung des Autonomen Fahrens in die Lkws ist der Trend der Branche. Immer mehr Firmen widmen sich diesem Bereich, so auch das neue Joint Venture, das von FORU Trucking und Trunk ins Leben gerufen wurde.

LKW Autobahnauffahrt

FORU Trucking ist ein Logistikunternehmen und Trunk ist ein Dienstleister für Autonomes Fahren im Lkw-Segment. Anfang August gründeten sie ein Joint Venture, welches die Entwicklung voranbringen soll. Derart wollen sie ihre jeweiligen Kompetenzen bündeln.

FORU Trucking bringt seine Fähigkeiten im Frachttransport mit und ermöglicht die kommerzielle Nutzung des Stacks von Trunk. Das Konzept heißt NATS und steht für “New generation of Artificial intelligence Transportation System”. Derart will man die Transportkosten um etwa 15 Prozent senken.

Seit 2019 testet man die Technik auf den Straßen. Auf über zehn Strecken hat man 300 Testfahrten absolviert. Die Führungskräfte der Unternehmen sind überzeugt, dass es mit der geeigneten Infrastruktur zu einem Wendepunkt in der Entwicklung des Frachttransports kommen werde.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …