EasyMile in Playford (Adelaide/Australien)

Der französische Anbieter für Autonome E-Shuttles, EasyMile, lieferte ein Fahrzeug nach Adelaide in Australien.

Seit vergangenem Freitag fährt ein Autonomes E-Shuttle von EasyMile für sechs Monate durch die Stadt Playford, die ein Teil der Metropole Adelaide ist. Konkret gibt es eine Verbindung zwischen dem Parkplatz Holden am Philip Highway und dem Lyell McEwin Hospital im Norden von Adelaide. Die rund ein Kilometer lange Strecke führt über einen Kreisverkehr und die John Rice Avenue.

EasyMile in Playford Australien

EasyMile in Playford Australien. Quelle: EasyMile

Mithilfe des Projekts will man die Staus reduzieren, die durch die Parkplatzsuche vor dem Krankenhaus entstehen. Derart handelt es sich um ein Projekt auf der “letzten Meile”. Der Fahrdienst ist an Werktagen von 9 Uhr bis 17 Uhr – ausschließlich einer Stunde zur Mittagsruhe von 12.30 bis 13.30 nutzbar. Das Shuttle fährt alle 15 Minuten und es bedarf keiner Buchung per App. Die Nutzung steht für alle kostenfrei zur Verfügung.

Das Projekt wird von EasyMile in der Zusammenarbeit mit der Stadt Playford und dem australischen Unternehmen Transit Australia Group bewerkstelligt, einem Kooperationspartner von EasyMile. Es soll die existierenden Transportdienste, wie Taxis oder Busse des öffentlichen Nahverkehrs, ergänzen. Das Ziel des halbjährigen Tests ist es, zu sehen, ob der Service den Verkehr entlasten kann. Da es sich um einen E-Antrieb handelt, erhofft man sich auch positive Effekte auf die Luftqualität.

Auch die Konkurrenz Navya, die ebenfalls Autonome E-Shuttles anbietet, hat Adelaide in Südaustralien im Blick.

Pressemitteilung

Kfz-Versicherung bis 30. November wechsel und sparen!

,

Comments are closed.