EasyMile in Coffs Harbour in NSW | Australien

Ein Shuttle des Herstellers EasyMile verkehrt künftig auch in der Stadt Coffs Harbour in Australien.

Die Stadt Coffs Harbour liegt mit seinen rund 45.000 Einwohnenden im Norden des australischen Bundesstaates New South Wales (NSW). Seit dem 11. Dezember 2018 fährt dort ein EZ10 von EasyMile herum und das für ein ganzes Jahr. Der Test des Shuttles, das Platz für zwölf Personen bietet, impliziert die Vernetzung mit den Ampeln, es ist als On-Demand-Betrieb geplant und man fährt im gemischten Verkehr.

InnoZ easymile Ez10 Autonomes Shuttle

EasyMile EZ10 Shuttle InnoZ Campus Berlin

EasyMile ist an verschiedenen Orten in Australien vertreten und mit Coffs Harbour kommt eine weitere Ortschaft hinzu. Auch die Konkurrenz, Navya, ist in Australien vertreten. Das Autonome E-Shuttle von EasyMile wird vor Ort BusBot genannt. Der Testeinsatz umfasst drei Phasen, die innerhalb eines Jahres durchgeführt werden sollen.

In Phase eins verkehrt der Shuttlebus zwischen der dem Ort vorgelagerten Insel Muttonbird Island und dem Hafen der Stadt Coffs Harbour. Die Strecke ist rund einen Kilometer lang und verfügt nur über geringen Autoverkehr. Auf der Insel selbst gibt es gar keinen Autoverkehr. In der zweiten Phase wird das Fahrzeuge Personen in der Seniorenanlage “Marian Grove Retirement Village” befördern. Das abgegrenzte Areal ist von einem Wald umgeben und ist nicht allzu groß. Zuletzt wird der EasyMile-Shuttlebus im Geschäftsviertel der Stadt Coffs Harbor verkehren.

Je nach Phase soll das Design des Autonomen E-Shuttles variieren. Für die Nutzung zwischen dem Hafen und der Insel Muttonbird Island werden Kunstwerke mit örtlichen Motiven auf der Außenseite angebracht.

Mit dem Test will man zu einem besseren Verständnis für die Nutzung des Autonomen Fahrdienstes gelangen. Es soll dabei vor allem die Lebensqualität erhöhen – besonders im Alter.

Pressemitteilung

,

Comments are closed.