Bosch: Intelligentes Gaspedal

Intelligentes Gaspedal Bosch
Intelligentes Gaspedal von Bosch

Bei Bosch wird nun auch das Gaspedal vernetzt. Damit kann man Sprit einsparen und vor Gefahren warnen.

Der Autozulieferer Bosch hat ein Gaspedal entwickelt, welches den Spritverbrauch reduzieren soll – von bis zu sieben Prozent ist dabei die Rede.

Intelligentes Gaspedal Bosch

Intelligentes Gaspedal von Bosch

Ist das Gaspedal zu stark durchgedrückt, klopft das Pedal. Damit wird den Fahrenden signalisiert, dass man Sprit einsparen könnte, wie zum Beispiel bei der Anpassung des Ganges an die Drehzahlen. Somit soll eine  optimale Motorenauslastung vorliegen. Ein weiteres Szenario ist die mögliche Aktivierung des Segelflugs, das über das Gaspedal mitgeteilt werden kann.

Das Pedal selbst wird von damit vernetzten Assistenzsystemen informiert, wie beispielsweise dem Navigationssystem, dem Verkehrszeichen-Assistenten und der Cloud. Damit kann man über das Pedal beispielsweise auch vor gefährliche Kurven oder dem Falschfahren auf der Autobahn gewarnt werden. Auch andere Assistenzsysteme können ebenfalls mit dem smarten Gaspedal verbunden werden, wie dem Abstandwarnsystem. Dabei könnte das Signal in Vibration geändert werden, alles eine Frage der Software.

Auch für Hybrid Mobilität kann das Pedal Energie einsparen, denn es informiert rechtzeitig via Haptik über die Antriebsquelle.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen