Autonomes Fahrzeug für die Venus

Offenbar will man sich in der näheren Zukunft den Planeten Venus genauer ansehen und plant dort ein Autonomes Fahrzeug fahren zu lassen.

Auf dem Mond fuhr bereits ein ferngesteuertes Wägelchen und auf dem Mars waren die Rover unterwegs. Nun blickt man offenbar in Richtung Venus. Von der Untersuchung der Venus erhofft man sich Erkenntnisse über das Universum.

Die hohe Hitze am Tag, die bis zu 460 Grad ansteigen kann, und der hohe Luftdruck von bis zu 90 Bar sind auch für die Technik starke Herausforderungen. Zwar gelang es sowjetisches Forschenden, eine Sonde auf der Venus zu platzieren, doch sie sendete nur zwei Stunden.

Die NASA will nun ein Autonomes Fahrzeug auf die Venus schicken. Das Projekt dazu heißt Rover AREE und das Kürzel steht für Automation Rover for Extreme Enviroments, also Automatisierung eines Rovers für extreme Umweltverhältnisse.

Das Gefährt soll aber frühestens in den 2030er Jahren losgeschickt werden. Bis dahin will man weitere Daten sammeln.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …