Autonomer E-Geländewagen für die Landwirtschaft

Das US-amerikanische Unternehmen Rogue Rovers präsentiert einen autonomen Geländewagen mit Elektromotor, die Testphase beginnt im Januar.

Die Automation, gerade in der Landwirtschaft, steigt zunehmens. Davon zeugen nicht nur Entwicklungen bei Continental, sondern auch Seminare des Fraunhofer Insituts.

Das Unternehmen Rogue Rovers startet ab Januar die Testphase mit ausgewählten Kunden, die das neue, autonome Fahrzeug testen dürfen.

Das Fahrzeug ähnelt einem Jeep und kann eigenständig fahren. Gerade in der Landwirtschaft gibt es häufig unwegsames Terrain, das dieses Fahrzeug passieren kann. Seien es Bäume oder beispielsweise Rebstöcke, durch die navigiert werden soll.

Das Autonome Fahrzeug lässt sich programmieren, zum Beispel zum Düngen oder Sprühen. Die Daten werden gesammelt und sollen den Betreibenden die Erstellung einer Datenbank ermöglichen.

Mitfinanziert wurde das Projekt auch von der Regierung Brasiliens, dort soll das Fahrzeug der Firma Rogue Rover selbstständig Orangenbäume pflegen.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen