Autonome Transportlösungen für den Mittelstand

Es soll ein autonomes Transportgefährt für die mittelständischen Betriebe entwickelt werden.

Die großen Hersteller und Teile der Industrie nutzen sie bereits: FTS (Fahrerlose Transportsysteme). Doch für den Mittelstand sind solche Anschaffungen nur schwer zu stemmen. Daher hat sich eine Kooperation aus Flexlog und IPH angebahnt, um eine Lösung anzubieten.

Günstiges FTS

Günstiges FTS. Quelle: automobil-produktion.de

Das Ziel ist es, eine günstige und flexibel einsetzbare Technik zu entwickeln, die sich kleinere und mittelständische Unternehmen leisten können. Dies wollen das Startup Flexlog aus Karlsruhe und das Institut für Integrierte Produktion Hannover (IPH) erreichen.

Das Konzept sieht einen modularen Aufbau vor. Damit spart man hohe Kosten und die Lieferzeiten können reduziert werden. Eine Installation und der Betrieb sollen dabei einfach bleiben, sodass man nicht noch Fachpersonal anschaffen muss. Innerhalb von zwei Jahren will man das Konzept als E-Fahrzeug zur Serienreife bringen.

Das HMI soll in Form eines Touchscreens Auskunft über Status geben und dient der Kommunikation mit dem FTS. Die Software für das Gefährt entwickelt Flexlog. Sie soll es auch ermöglichen, dass das Fahrzeug sich verortet und die Umgebung erkennt. Dafür greift man eine Kamera zurück.

,

Comments are closed.