Canoo | Autonome E-Shuttles aus Deutschland

Mit der Option zum Autonomen Fahren sollen bald die E-Shuttles von Canoo bereitstehen.

Ehemalige BMW-Leute haben sich zu einem Startup zusammengefunden, welches E-Shuttles bauen will. Die Fahrzeuge sollen optional auch von selbst fahren können.

Das Startup wurde bereits 2017 in Los Angeles gegründet und änderte jüngst seinen Namen von EVelozcity in Canoo. Letztes Jahr stellte man den Prototypen vor, der ab 2021 in Produktion gehen soll. Das Fahrzeug soll aber nicht verkauft, sondern als Abo-Modell vermietet werden. Der Preis wurde aber noch nicht bekannt, wie NTV schreibt.

Das Abo soll aber langfristig gedacht werden, so soll eine Dauer von mehreren Jahren vorgesehen sein. Dennoch kann man das Abo jeden Monat kündigen. Im Preis sind alle Kosten, wie Versicherung oder Wartung, impliziert. Das Konzept ist für die USA und China angedacht. Später soll auch ein europäischer Markteintritt angedacht werden.

Das Fahrzeug misst fast viereinhalb Meter in der Länge und bietet Platz für sieben Personen. Dabei legt man qua einer Sitzecke auch Wert auf ein komfortables Inneres. Das Fahrzeug besteht aus zwei Komponenten. Das Fahrwerk, die Batterien und der Motor sind im Unterbau eingebaut und als Skateboard konzipiert, wie es bereits das Konzept Snap von Rinspeed vorsieht.

Der Überbau ist nur die Fahrgastkabine, aus der man qua lang gezogenen Scheiben tief blicken kann. Es gibt verhältnismäßig kleine Displays und ein spartanisches Armaturenbrett. Wobei der Aufbau variabel ist, da die Fahrtechnik im Skateboard verbaut ist. Bezüglich des Überbaus hat man vier Konzepte in der Schublade.

Je nach Bedarf kann der Motor des Skateboards unterschiedlich untergebracht werden. So kann man das Konzept für verschiedene Fahrzeugtypen nutzen. Das Autonome Fahren soll optional möglich werden, wofür auch Kameras, Radar- und Ultraschallsensoren integriert werden.

Der südkoreanische Hersteller Hyundai und die Bruderfirma Kia kooperieren mit dem Startup. Die Produktion der Fahrzeuge könnte durch Magna oder Valmet erfolgen.

Comments are closed.