Wetterprognose mit KI verbessert

Der Internetgigant Google verbessert die Wettervorhersagen mittels Künstlicher Intelligenz.

Es war nur eine Frage der Zeit, bis die KI-Technik auch beim Wetter Einzug hält und wie sooft, ist Google das Unternehmen, das diese Entwicklung entscheidend begleitet.

Wetter

Die Wettervorhersage auf Basis von Künstlicher Intelligenz könnte die Prognose erheblich verbessern, darin ist sich die Fachwelt einig. Vor allem bei lokalen Wetterereignissen könnte durch die Technik verbessert werden. Hierbei ergeben sich zuweilen stündliche Änderungen, die damit besser vorhergesagt werden können.

Google arbeitet derzeit an einem entsprechenden System. Dabei konzentriert man sich zunächst auf die unmittelbare Zukunft, also die nächsten sechs Stunden. Vor allem die Inferenzen sind rechenintensiv, doch damit kann man dies bewerkstelligen.

Interessant ist dabei, dass die Google-KI ohne das Wissen über die atmosphärische Physik trainiert wird. Die Daten vergleicht man dann mit denen der US-amerikanischen Wetteragentur National Oceanic and Atmospheric Administration. Google gab dazu bekannt, dass das eigene Modell um den Faktor zehn genauer ist. Dabei brauche man nur bis zu zehn Minuten.

Das System soll der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden, aber es soll keine kommerzielle Anwendung werden.

,

Comments are closed.