KI-Prozessor von Huawei

Huawei gibt bekannt, man habe den leistungsstärksten KI-Chip gebaut.

Der chinesische Tech-Konzern Huawei steht derzeit stark unter Druck. Die Spionagevorwürfe und der Ausschluss von Google-Software, macht dem Unternehmen zu schaffen. Dennoch ist die Entwicklungssparte ungebrochen und so stellt man den Ascend 910 vor.

chip-schaltung

Mit dem Ascend 910 will man die Technologie der Künstlichen Intelligenz weiter voranbringen und sich selbst in der Technik besser positionieren. Die Künstliche Intelligenz, so auch die Ankündigung von Huawei, wird viele Bereiche erreichen und verändern.

Neben der Vorstellung des Ascend 910 in Shenzhen, präsentierte Huawei auch MindSpore. Damit hat man die Basis für das KI-Portfolio vorbereitet. Der KI-Chip soll nach eigenen Angaben der leistungsstärkste seiner Art sein und man erreiche bis zu 512 TeraFLOPS. Dabei liegt der Stromverbrauch bei 310 Watt.

Mithilfe des neuen Chips können Künstliche Intelligenzen doppelt so schnell trainiert werden, als bisher. Dabei nutzt man den TensorFlow, die KI von Google. Das bewerkstelligt man unter dem Framwork MindSpore, das sowohl in Computern als auch in der Cloud nutzbar. Dank MindSpore ist die Effizienz um 50 Prozent gestiegen, so die Quelle.

MindSpore soll bereits nächstes Jahr als Open-Source-Programm zur Verfügung gestellt werden. Das sei der Huawei-Beitrag zu einem offenen Ökosystem im Bereich der Künstlichen Intelligenz. Damit könne die KI ihren Siegeszug fortsetzen.

Comments are closed.