Versicherungstarife & Autonomes Fahren

Das Autonome Fahren hat nicht nur Auswirkungen den Straßenverkehr, sondern auch auf die Versicherungsbranche.

Bei einem Vortrag des Versicherungsunternehmens Allianz, sprach sich dessen Chef Markus Rieß, für eine Veränderung der Tarife aus. Mit Blick auf das Autonome Fahren in der Zukunft und das Vernetzte Fahren schon heute, braucht es technikbezogene Tarife bei der Autoversicherung. Dabei sollten die Assistenzsysteme mehr Beachtung finden.

Eine Auto, das über die entsprechende Technik verfügt – konkret wurde die S-Klasse von Mercedes Benz, der Audi A8 oder der 7er BMW genannt – sollte günstiger zu versichern sein, als ein bisheriger Kleinwagen. Hierauf muss sich die Versicherungsbranche einstellen. Die bisherigen Merkmale für eine Versicherung, wie Alter oder Schadensfreiheitsklasse, müssen angesichts der Technik zurücktreten. Die Einpreisung des Risikos könnte man von den Daten der Hersteller übernehmen.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen