Erste Versicherung mit Rabatten für Autonomes Fahren

Die US-Versicherung, Root Insurance, hat erstmals eine Versicherung für Teil- oder Autonome Fahrzeuge im Angebot.

Tesla Innen

Die weltweit erste Versicherung für das Teil- und Autonome Fahren bietet das US-Unternehmen Root Insurance an. Zwar hatte auch die Allianz angekündigt, man könne sich das vorstellen, doch die Root Insurance bietet das bereits jetzt an. Den Sitz hat das Unternehmen in Ohio.

Seit letzter Woche hat die Versicherung das Angebot im Sortiment, was sich vor allem an Tesla-Fahrende richtet. Zwar muss man immernoch einen Beitrag zahlen, jedoch bekommt man dafür Rabatte. Eine Teilnahmebedingung besteht im Download der App des Unternehmens, welche das Fahrverhalten einige Wochen überprüft. Für eine Risikoanalyse bedient man sich einer Künstlichen Intelligenz, welche über die Rabattgröße entscheidet. Je mehr man auf der Autobahn fährt, desto höher kann die Kostenersparnis ausfallen.

Angesichts der Tatsache, dass die Technik die Unfallwahrscheinlichkeit senkt, bei Tesla sollen es um die 40 Prozent sein, muss man das Versicherungsmodell anpassen, so ein Sprecher der Versicherung. Es sei nur fair die Ersparnisse an die Kundschaft weiterzugeben, die in diese Technik investiert.

Innerhalb der Branche gibt es einige Stimmen, die vor dem Ende der Kfz-Versicherung warnen, wenn diese Technik reif ist. Root Insurance will sich daher fit für die Zukunft machen und plant noch weitere Features im Bereich des Autonomen Fahrens.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen