VectorCAST für Pilotiertes Fahren

Zur Absicherung des zFAS nutzt TTTech VectorCAST und will so das Autonome Fahren bei Audi sicherer machen.

Das zentrale Fahrasssistenzsteuergerät (zFAS) ist für Audi die Herangehensweise an das Autonome Fahren, was bei Audi Pilotiertes Fahren genannt wird. Zur Überprüfung der Datensicherheit gemäß ISO 26262 ASIL (Automotive Safety Integrity Levels) D nutzt man nun VectorCAST.

VectorCAST ist ein hochautomatisierte Einheit zum Testen eingebetteter Systeme auf Funktion und Sicherheit. Die Testumgebung ist dabei dynamisch und wird auch bei der Luftfahrt verwendet. Diese Software wird nun von TTTech aus Österreich verwendet, um die Entwicklung des zFAS zu verbessern.

Die Integration der Software in die Entwicklungsplattform soll der immer wichtiger werdenden Standardisierung der Datensicherheit gerecht werden.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen