Envisics & Panasonic für Augmented Reality im Auto

Der Elektronikkonzern Panasonic arbeitet mit Envisics an der Implementierung von AR im Auto.

Das britische Start-up Envisics wurde vor drei Jahren gegründet und ist auf Holographie spezialisiert. Nun gab man bekannt, dass man mit Panasonic kooperiert, um die Technik in das Auto einfließen zu lassen.

Konkret geht es um die Entwicklung von HuDs im Fahrzeugbereich. Die Informationen sollen darüber auf die Windschutzscheibe projiziert werden, um die Navigation zu verbessern. Derart erhöht man die Verkehrssicherheit und kann Hindernisse besser sichtbar machen.

Die Envisics Technik erlaubt es, 3D Bilder in hoher Qualität und in vielen Farben abzubilden. Des Weiteren ist es damit möglich, Bilder in mehreren Entfernungen darzustellen. Das Unternehmen führt dazu 250 Patente.

Mithilfe von Panasonic will man nun den Massenmarkt anpeilen. Die Produktion soll bis 2023 stark gesteigert werden.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen