Valeo auf der IAA 2017

valeo-in-paris

Auf der IAA 2017 in Frankfurt ist auch der Zulieferer Valeo mit seinen Innovationen für das Autonome Fahren vertreten.

Der französische Zulieferer Valeo ist mit zwei Ständen auf der IAA 2017 vertreten und zwar innen und außen. Dabei werden die aktuellen Innovationen der  Kategorien E-Mobilität, digitale Technik und Autonomes Fahren gezeigt.

valeo-in-paris

Dazu gehört das Park4U Home System, wobei das Fahrzeug das Parken vom Menschen lernt und anschließend von selbst ausüben kann. Das System ist dem MyMobius HMI ähnlich, das die Präferenzen der Fahrenden beobachtet und entsprechend Vorschläge macht – beispielsweise bei der Streckenauswahl.

Außerdem zeigt man seinen Lidar – SCALA -, der bereits in Serienproduktion gefertig wird. Valeo hat außerdem ein neues Lidar-Reinigungssystem entwickelt: everView. Es erlaubt den permanenten Betrieb des Sensors, denn das System säubert den Sensor bei Regen, Schnee und Staub-, sowie Schlammverschmutzungen.

Zudem hat Valeo eine neue Wärmepumpe entwickelt, das die Reichweite von E-Fahrzeugen um etwa ein Drittel erhöht und ein Kompositmaterial, das das Gewicht der Einzelteile um ein Drittel reduziert. Des Weiteren zeigt man das Valeo Cockpit und die Valeo 360AEB, eine Autonome Notbremse.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen