Uber: Durchschnittsgeschwindigkeit in Städten

Der Fahrdienstvermittler Uber hat ein neues Feature im Angebot, womit man die durchschnittliche Fahrzeuggeschwindigkeit feststellen kann. Eine Charmoffensive. 

Mit Movement hat Uber ein Feature bereitgestellt, mit dem man die durchschnittliche Geschwindigkeit auf der Straße ermitteln kann. Das Angebot ist für Städte gedacht und damit kann man die durchschnittlich Reisezeit berechnen. Mit einem Update, das Uber nun herausgebracht hat, können die Städte die Geschwindigkeiten für die jeweiligen Straßen einsehen.

Strasse Berlin

Die Datenlage besteht Informationen, die Uber über die Zeit gesammelt hat. Derart will man Stadtplanenden ein Werkzeug an die Hand geben, womit man den Verkehrsfluss verbessern kann. Das Verkehrsmanagement größerer Städte verfügt damit über ein Mittel, Entscheidungen zu treffen.

Das Tool ist bisher für Städte wie New York, Seattle, Cincinnati, Nairobi oder London verfügbar. Der Datensatz enthält die Durchschnittsgeschwindigkeiten, die nach Zeit, Tagen und Uhrzeit kategorisiert sind. Derart können Städte Maßnahmen auf den Straßen ergreifen, auf denen durchschnittlich zu schnell gefahren wird.

Wie Techcrunch herausfand, gibt es Bereiche in New York, wo man mit 4,7 Meilen pro Stunde kaum schneller ist, als zu Fuß. Wie eine Analyse der Stadt San Francisco darlegte, sind Fahrdienste wie Uber oder Lyft für eine Erhöhung des Verkehrsaufkommens verantwortlich.

Mit dem Programm Movement will Uber sein Scherflein dazu beitragen, dass dies anders wird. Denn normalerweise ist Uber nicht so großzügig beim Teilen von Daten mit anderen, auch nicht mit Städten. Derart lehnte man den Wunsch der Stadt Los Angeles ab, die Daten über die Nutzung von Motorrollern und Motorrädern einforderten. Dabei verwies man sogar auf den Datenschutz.

Quelle (englisch)

Comments are closed.