Scania baut sich eine Teststrecke für autonomes Fahren

Teststrecke Scania
Teststrecke Scania. Quelle: scania.com

Der Lkw-Scania investiert fast eine Milliarde SEK in eine neue Teststrecke für autonome und elektrische Fahrzeuge.

Der Lkw-Bereich beim autonomen Fahren ist der aktuelle wichtigste Bereich. In den USA beschäftigen zahlreiche Start-ups und auch Waymo mit dem Thema. Ein äußerst wichtiger Bereich dafür ist das Testen und abgegrenzte Testfelder sind eine Vorbedingung für das Testen im öffentlichen Verkehr.

Teststrecke Scania

Teststrecke Scania. Quelle: scania.com

Die neue Teststrecke von Scania wird in Södertälje, südwestlich von Stockholm, entstehen. Dabei will man sich ganz auf die elektrisch angetriebenen und von selbst fahrenden Fahrzeuge konzentrieren. Dort wird auch das neue Werk für die Batteriemontage gebaut.

Nach der Genehmigung sollen die Arbeiten an dem Testgelände im Laufe dieses Jahres beginnen. Ab 2026, so der Plan, sollen hier autonome Fahrzeuge geprüft werden.

Pressemitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen