Keolis: Shuttle Test in Stockholm

Das französische Unternehmen Keolis testet in Stockholm ein autonomes E-Shuttle.

Keolis ist die Mutterfirma hinter dem in der Branche bekannten Unternehmen Navya. Nun testet man zusammen mit anderen Firmen ein autonomes E-Shuttle im Nationalpark der schwedischen Hauptstadt. Dort verkehrt das Fahrzeug auf einer Strecke von 1,6 Kilometern und verbindet einige Museen.

Keolis Testfahrzeug

Keolis Testfahrzeug. Quelle: Keolis

Der Kleinbus verfügt nicht nur eine Automatisierung, sondern auch über eine 5G-Vernetzung. Die Bandbreite und geringe Latenz erlauben eine Fernsteuerung und Überwachung des Fahrzeugs. Dennoch ist eine Person an Bord und prüft das Fahrzeugverhalten.

Das Projekt ist eine Machbarkeitsstudie und soll aufzeigen, ob solche Fahrzeuge in urbanen Gebieten eingeführt werden können. Die Dauer ist daher bis auf den 8. Oktober begrenzt. Es fährt mit einer Höchstgeschwindigkeit von 18 Stundenkilometern.

Die Projektpartner sind Urban ICT Arena, Telia, Ericsson, Intel und T-Engineering. Keolis stellt das Fahrzeug, Ericsson und Telia sorgen für die 5G-Vernetzung und Intel hat die entsprechende Rechenleistung beigesteuert.

Quelle

Comments are closed.