Toyota baut Teststrecke in Michigan

Das Toyota Research Institute baut eine Teststrecke für Autonomes Fahren im US-Bundesstaat Michigan. 

Das TRI (Toyota Research Institute) baut eine eine Testanlage mit geschlossenem Kurs zur Entwicklung automatisierter Fahrzeugtechnologie.

Michigan: Toyota Testgelände

Michigan: Toyota Testgelände. Quelle: Toyota

Der Autohersteller Toyota ist bereits eine Weile mit dem US-Bundesstaat Michigan verbunden. Nicht zuletzt kooperiert man auch mit der Universität von Michigan beim Thema Autonomes Fahren.

Das Testgelände wird rund 60 Hektar groß sein und Teil des Michigan Technical Resource Park (MITRP) in Ottawa Lake. Es entstehen dort urbane Gefilde, mit diversen Straßeneigenschaften und mit verschiedenen Fahrspuren, sowie Auf- und Abfahrten – wie auf der Autobahn.

Ab Oktober sollen dort die Forschungen beginnen. Das Areal soll nur von Toyota genutzt werden und dort sollen Tests stattfinden, die zu gefährlich für die öffentliche Straße sind. Weitere Testgelände in den USA ist das GoMentum Gelände, das ACM und die M City.

Die ausschließliche Nutzung des Testareals soll die Entwicklung bei Toyota beschleunigen. Vor allem das System Guardian soll hier weiterentwickelt werden.

Mitteilung (englisch)

, ,

Comments are closed.

Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
527