GM plant neue Teststrecke für Autonomes Fahren

Der US-Hersteller General Motors plant für Herbst die Arbeiten einer neuen Teststrecke für Autonomes Fahren.

GM-Cadillac-CTS

GM-Cadillac-CTS

Die Industrie in den USA fordert weniger Regularien für das Testen der Technik, allen voran der Branchenprimus Waymo. Aber auch General Motors hofft auf eine Ausnahmegenehmigung für die Bereitstellung automatisierter Taxis. Doch vorerst investiert man in eine neue Teststrecke für das Autonome Fahren.

Diese soll nahe zum Montagewerk in Oshawa im kanadischen Ontario entstehen. Die Arbeiten daran sollen noch in diesem Herbst beginnen können, so der Plan. Der Baustart hängt auch von den Genehmigungen der Behörden in Kanada ab.

Die Fläche des neuen Testareals misst 13,75 Hektar und befindet sich am südlichen Ende des GM-Werks. Die Bauarbeiten sollen innerhalb von sechs Monaten abgeschlossen sein, so die Quelle.

,

Comments are closed.