Personalwechsel von Tesla zu Apple

Offenbar hat Apple einen Fachmann von Tesla abgeworben.

Apple hält sein Projekt für das Autonome Fahren, Project Titan, unter Verschluss. Viele Informationen darüber begannen als Spekulation oder als Gerücht und wurden im Laufe der Zeit bestätigt oder auch nicht. Im Februar gab es widersprüchliche Einsichten in Apples Vorhaben in dem Bereich. So hatte man abermals einige Fachleute aus dem Bereich abgezogen, aber es gab Gerüchte darüber, dass Apple selbst an einem selbstfahrenden E-Auto arbeiten würde.

Apple Logo

Viele Branchenkenner dachten, das Project Titan wäre am Ende angelangt und das sei der Grund für die Personalentscheidungen. Doch es arbeiten noch viele Leute daran und seit Neuestem zumindest einer mehr: Michael Schwekutsch wurde offenbar von Tesla abgeworben.

Schwekutsch ist ein Fachmann im Bereich der E-Mobilität und führte die Abteilung für Antrieb und Batterieleistung bei Tesla mit an. Bei Apple, so die Quelle, arbeitet er für “spezielle Projekte”. Das nährt die Gerüchte darum, dass Apple bis 2023 einen E-Kleinbus auf den Markt bringen will.

Tatsächlich hatte man sich bei VW bereits Transporter gekauft, die automatisiert und welche für Angestellte auf dem Campus bereitgestellt worden seien.

,

Comments are closed.