Niedersachsen erweitert Testfeld | Forderung

Sensorik im Auto

Die Landesregierung von Niedersachsen will weitere Autobahn-Strecken als Teststrecken ausweisen.

Bisher hat Bundesverkehrsminister Dobrindt alle Karten in der Hand, wenn es um die Teststrecke für Autonomes Fahren in Deutschland geht. Das Bundesverkehrsministerium plant die A 9 als Teststrecke auszubauen, wobei sich andere Bundesländer benachteiligt sehen.

Niedersachsen und Baden-Württemberg pochen auf Teststrecken in ihrem Bundesland. Daher hat der Landesverkehrsminister aus Niedersachsen, Olaf Lies, nun eine Ausweitung des Modells Teststrecke für Autonomes Fahren gefordert.

Für Niedersachsen könne man sich vorstellen, dass Abschnitte im Dreieck der Autobahnen A 2, A 7, A39 – letztere sogar weitergehend bis Wolfsburg – eingerichtet werden.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen