Hyundai misst das Gewicht

hyundai-nfz-gewichtserkennung-1
Gewichtserkennung Hyundai. Quelle: Hyundai

Der südkoreanische Hersteller Hyundai erfasst das Fahrzeuggewicht, um den Elektromotor richtig einzustellen.

Der Autobauer Hyundai entwickelte ein System, um den Elektromotor korrekt einzustellen. Derart wiegt man das Fahrzeug.

hyundai-nfz-gewichtserkennung-1

Gewichtserkennung Hyundai. Quelle: Hyundai

Für die Berechnung des Gewichts bedient man sich eines Kniffs. Denn man kalkuliert anhand der Daten der Beschleunigungssensoren. Das Konzept ist für leichte Nutzfahrzeuge gedacht, die über einen E-Motor verfügen.

Mit der Gewichtsberechnung, welche in Echtzeit erfolgt, wird das Drehmoment des Motors optimiert. Ist das Gewicht zu hoch, wird das Drehmoment zurückgefahren. Derart hat das Fahrzeug den optimalen Grip auf der Straße und es gibt kein Durchdrehen der Reifen auf dem Asphalt.

Dank dieser Technik steigert man die Reichweite des E-Fahrzeugs. Das wird noch verbessert, in dem man die Topografie der Straße in die Berechnungen einfließen lässt. Derart ändert sich das Drehmoment im Elektromotor auch dann, wenn es beispielsweise bergauf geht.

Das System soll den Anreiz, sich ein Elektrofahrzeug zuzulegen, erhöhen. Das Angebot richtet sich vor allem an kleine Unternehmen, denn das Fahrzeug verringert derart die Betriebskosten. Eine Luftfederung ist kostenintensiver als diese Lösung.

Pressemitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …