Sprachassistenten als Spione für den Staat

Alexa und Co. sollen künftig die heimischen Wohnungen für den Staat überwachen.

Viel fehlt nicht mehr bis zum totalen Überwachungsstaat und wohin das führt, kann man in der Geschichte und aktuell beispielsweise in der Türkei oder vor allem in China sehen. Sehenden Auges schippert das Land in Richtung 1984 und die Technik macht es möglich.

Alexa Sprachassistent

Alexa Sprachassistent

Nach dem Innenminister Horst Seehofer (CSU) die Presse-Redaktionen und WhatsApp und Co. überwacht und auch die Autos gehackt werden sollen, kommt nun auch das heimische Wohnzimmer in den Fokus der Ermittlungsbehörden. Bald kann der Staat alles und jeden abhören.

Da nun bald quasi jedes Wohnzimmer für die Behörden offensteht, stellt sich die Frage, wer die Geräte überhaupt noch kaufen soll? Oder denken tatsächlich so viele Menschen, dass ihr Gespräch zu uninteressant sei? Man hat ja nichts zu verbergen? Aber man verhält sich anders, wenn man weiß, dass man überwacht wird.

Die bisherigen Maßnahmen brachten offenbar nur wenig gegen Terrorismus, aber man hat beispielsweise mit dem Staatstrojaner, der sechs Millionen Euro gekostet hat, vor allem Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Dabei gibt es einen Pflegenotstand, kaputte Schulen und Kindergärten, reparaturbedürftige Verkehrswege und ein unterfinanziertes Schienensystem.

Die Sprachassistenten dagegen sind geradezu disponiert für die Spionage. Denn die Geräte können, je länger man sie benutzt, individuelle Stimmen erkennen und zuordnen. Da bereits heute viele Kameras und Mikrofone installiert sind, wie beispielsweise in den öffentlichen Verkehrsmitteln von Berlin, kann man problemlos Bewegungsmuster erstellen.

Dass sich die Behörden dabei nicht immer an das Gesetz, geschweige denn das Grundgesetz halten, ist schon des Öfteren vorgekommen. Das Smart-Home wird durch solche Maßnahmen zum feuchten Traum eines jeden Hackers, der Geheimdienste und nun auch der Polizei. Die Stasi hätte das sicherlich auch eingesetzt. Das Vorbild scheint China zu sein.

Quelle

Comments are closed.