Ericsson & Integrated Transport Research Lab

vernetzung durch internet

Der schwedische Mobilfunk Anbieter Ericsson schließt sich dem Integrated Transport Research Lab (ITRL) an.

Das Unternehmen Ericsson hat mit einem Investment von rund 1,6 Millionen Euro die Eintrittskarte für das ITRL. Der Gruppe gehören die Kungliga Tekniska högskolan, KTH (Technische Universität) und der Fahrzeughersteller Scania.

Gemeinsam widmet man sich der Entwicklung von intelligenten Verkehrssystemen, wie Autonomer Fahrzeuge und entsprechender Telematik. Ericsson bringt in die Kooperation vor allem seine Mobilfunktechnik: 5 G.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen