UMTRI: Tests zur Übergabe an Fahrende

Fahrsimulator Fraunhofer Institut
Fahrsimulator Fraunhofer Institut

Die Universität von Michigan (UMTRI) testet an einem Simulator, wie sich die Übergabe vom Autonomen Fahren an den Menschen gestalten kann.

Die UMTRI hat in letzter Zeit für ihre Forschung zur Reiseübelkeit in selbstfahrenden Autos viel Aufmerksamkeit genossen. Nun hat man sich an die Forschung der Übergabe gemacht – vom autonomen zum manuellen Fahren, ein wichtiges Forschungsfeld auf dem Weg zum Ziel. Und das Ziel des vollautonomen Fahrens ist noch weit. Daher muss der Mensch immer noch fähig sein, die Kontrolle zu übernehmen, wenn die Autos teil- oder vollautonom fahren können.

Im Simulator werden die Menschen beobachtet, wie sie auf die Übergabesituation (Transition) reagieren. Wie reagieren bei verschiedenen Beschäftigungsarten, vom Lesen bis zum Schlafen. Schon jetzt scheint klar zu sein, dass das Auto der Zukunft ein Auge auf den Menschen werfen muss.

Homepage der Universität Michigan

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen