Die Volkswagen Verkehrszeichenerkennung

VW Verkehrszeichenerkennung
VW Verkehrszeichenerkennung

VW hat seine Verkehrszeichenerkennung vorgestellt, die auch auf Regen eingestellt ist.

Mit der Verkehrszeichenerkennung von VW habe man einen Begleiter, der quasi ein drittes Auge für beispielsweise die Geschwindigkeit hat. Das System “liest” die wichtigsten Verkehrsschilder mit und blendet die Symbole auf dem Display ein. Je nach dem, auf dem Navigationssystem, dem Systemmonitor oder dem HuD.

VW Verkehrszeichenerkennung

VW Verkehrszeichenerkennung

Eine Kamera erfasst die Verkehrszeichen, wie zur Regelung der Geschwindigkeit, Ortsschilder 0der Überholverbote. Zur Sicherheit, werden die Bilder mit zwei anderen Ressourcen abgeglichen: Mit dem Navigationsgerät und den aktuellen Fahrzeugdaten. Außerdem wird eine Plausibilitätsberechnung angestellt, also ob die Verkehrszeichen gültig und logisch sind. Das sichert die Information ab und kann bei schlecht erkennbaren Schildern helfen.

Als weiteres Feature verfügt das Verkehrszeichenerkennungssystem über eine Verbindung zum Regensensor. Sollte es Angaben bei den Verkehrsschildern geben, die nur für nasse Fahrbahnen gelten, zeigt das System diese bei Regen an. Dabei ist die Menge des Niederschlags für die Anzeige ausschlaggebend, nicht der Regen an sich.

Pressemitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen