Crashtest Audi A6 | Fußgängerschutz

Bei Crashtests in Südkorea hat der Audi A6 mit sehr guten Werten abgeschlossen, vor allem der Fußgängerschutz wurde gewürdigt.

Der Autohersteller aus Ingoldingen, Audi, wurde in Südkorea auf seine Sicherheit bei einem Unfall getestet. In Europa ist es der Euro NCAP Crashtest, in Südkorea ist es der KNCAP; aber auch hier kann man maximal fünf Sterne erhalten. Das hat Audi mit seinem Modell A6 erreicht.

Audi A6 Line

Nachdem Audi in Großbritannien nur vorgab am Euro NCAP Crashtest teilgenommen zu haben, hat der A6 in Südkorea vor allem wegen des Fußgängerschutzes die Sterne erhalten. Das Testing der zwei Institutionen ist jedoch ähnlich. Dabei geht es um verschiedene Unfallszenarios, sowie Bremstests ohne Kollisionsgefahr.

Der hilft bei Unfällen die Konsequenzen für Fußgänger abzumindern, in dem die Motorhaube den Einfallswinkel verändert.

Pressemitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen