Chinas Richtlinien für Autonomes Fahren

Für China gibt es neue Testbestimmungen für das Autonomes Fahren, die Genehmigungen werden dezentral vergeben.

Dass derartiges in Planung war, war schon länger bekannt. Nun wurden die neuen Richtlinien vorgestellt, die ab dem 1. Mai 2018 gelten sollen.

chinesische flagge

In letzter Zeit haben bereits Firmen, wie Baidu, spezielle Testgenehmigungen erhalten und nun dürfen bald alle die Technik auf der öffentlichen Straße testen. Künftig, so der neue Plan, wendet man sich an die Regionalbehörden, wenn man Tests mit Autonomen Fahrzeugen vornehmen will.

Ab kommendem Monat dürfen die Tests dann mit Genehmigung der lokalen Behörden auf bestimmten Strecken stattfinden. Die Fahrzeuge werden dann mit einem Sonderkennzeichen sichtbar gemacht.

Das Ziel dieser Verordnung ist es, dass bis 2020 50 Prozent der Neufahrzeuge in China mit einer Automatisierung ausgestattet sind. Dabei meint man keine Vollautomatisierung (Level 5), aber mindestens Level 3 (Teilautonomie). China will auch auf diesem Markt die Führung übernehmen.

Dem vorgegriffen haben schon einige Regionen, darunter Peking oder Shanghai oder Shenzhen.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …