Autonomes Fahren am Wiener Hafen

Auf dem Hafengelände der österreichischen Hauptstadt sollen zu Testzwecken Autonome Vehikel verkehren.

Österreich will das Autonome Fahren erlauben und hat diesbezügliche Test bereits genehmigt. Die Sensorik von Mobileye soll in den Wiener Stadtverkehr sicherer gestalten und auf dem Hafengelände der Hauptstadt plant man Autonome Transporter. Es ist tatsächlich nicht der erste Hafen in Österreich – auch der Enns-Donauhafen ist bereits ein Testfeld.

Auf dem Hafengelände in Wien sollen Autonome Transporter die Frachtgüter transportieren. Das Projekt wird Kooperation mit der Universität für Bodenkultur entwickelt. Bisher ist es aber noch in der Planungsphase und man sucht noch nach Partner aus der Industrie.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen