Zulieferer Delphi: Fahrassistent kontrolliert Aufmerksamkeit des Fahrenden

Der Autozulieferer  Delphi ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das einen Fahrasssistenten herausbringen will, der den unaufmerksamen Autofahrer warnen will.

Oftmals ist es die Unaufmerksamkeit des Fahrers, dass es zu einem Unfall kommt. Mittels visuellen und  akustischen Signalen will Delphi da ansetzen, um die Sichheit auf den Straßen erhöhen. Wie Toyota hat Delphi die Sensorik im Innenraum angebracht und überwacht den Fahrer bei Kreuzungen.

Delphi-Connectivity-Platform

Mitigating Driver Distraction | Assistent von Delphi

Kameras und Radar wachen über den Fahrer, der sich auf die Straße konzentrieren soll. Allerdings soll das nicht ständig passieren, so das Unternehmen – was von der Verkehrssituation abhängt. Ist der Fahrer abgelenkt, leuchtet zur Straße hin ein rotes Licht auf, dass die Aufmerksamkeit nach vorne zu lenken. Kommt der Fahrer dem nicht nach, werden weitere Warnsignale ausgesendet.

Sind die Augen auf den Bordcomputer gerichtet, schaltet das System den Bordcomputer gar ab und zeigt ausgegraute Elemente. Und wenn das nicht reicht, gibt es nochmal einen akustischen Ton.

Ebenfalls von der Verkehrssituation abhängig, ist, ob SMS oder Emails weitergeleitet werden oder bis zu einer günstigeren Verkehrssituation zurückgehalten werden.

Das Mitigating Driver Distraction System will 2016 für Hersteller erwerbbar sein. Hier geht’s zur Pressemitteilung des Unternehmens.

[Bildrechte bei Delphi]

,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
603