Vision AVTR in Action

Die Konzeptstudie von Mercedes-Benz, Vision AVTR, wurde während der Fahrt vorgeführt.

Der Hersteller Mercedes-Benz hat seiner Studie Vision AVTR mehr Leben eingehaucht und zeigte eine Demonstrationsfahrt in Kalifornien. Das Fahrzeug soll einen lebendigen Organismus nachahmen und verweist mit dem Namen auf den Film Avatar, woraus sich der Projektname ableitet.

Es kann per aufeinandergestapelten Elementen gesteuert werden. Ob man Joystick dazu sagen will? Bei Mercedes-Benz nennt man es Merge-Control.

Es kann bis zu einem gewissen Grad auch seitwärts fahren, weswegen man vom Krebsgang spricht. Das Auto, wenn man es dann als solches bezeichnen will, wird nicht gestartet, sondern es wacht auf. Das erreicht man, in dem man die Hand auflegt. Dabei kann man auch das Atmen des Fahrzeugs registrieren.

Wenn man die Hand von Joystick nimmt, übernimmt das Fahrzeug die Kontrolle und fährt von selbst. Auf dem “Rücken”, also dem Heck, erheben sich eine Art Schuppen, die eine Kommunikation mit der Außenwelt ermöglichen.

,

Comments are closed.