Toyota: T-Connect Telematik in Japan

Auch in seinem Heimatland, Japan, wird der Telematik Service “T-Connect” eingeführt – mit einigen Features.

Über die Schnittstelle des Toyota G-Book, kann das T-Connect System nun auch in Japan genutzt werden. Das T-Connect System hat nun ein paar Neuerungen erhalten, so gibt es nunmehr ausschließlich eine Sprachsteuerung, wird es nicht erkannt, wird das Gespräch an einem Servicemitarbeiter weitergeleitet. Die Spracherkennung trägt den Namen “Agent”.

Außerdem ist das System offen für toyotafremde Apps und man schuf sogar eine Entwicklungsplattform – Toyota Open Vehicle Architecture -, womit Programmierende dort eine kompatible App erstellen können und nach Erlaubnis im Toyota App Store anbieten.

Das System kann mehr als nur navigieren. Per App wird über die Sprachkommunikation über Verkehrsbehinderungen oder persönlichen Vorlieben informieren. Dabei merkt sich das System was man sich gerne angesehen hat und kann dies zu den Favoriten hinzufügen. Zu den erklärten Informationen zählen auch Routenverläufe, Straßenbedingungen und klar, Tankstellen.

Die Software T-Connect kann auch andere Apps integrieren, das downloaden geschieht über das System im Auto über den Toyota App Store, dort gibt es auch die Apps von Toyota aus den Segmenten Fahrassistenzsysteme, Multimedia und Telekommunikation.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen