BMW Motorrad mit Kurven ABS

BMW hat an der Motorradsicherheit geforscht und heraus kam ein Supersportmotorrad mit ABS Pro.

Einsatz fand die Maschine ebenfalls bereits, in Barcelona beim 24-Stunden-Rennen. Das System ABS Pro ist nachrüstbar, bleibt aber dem supersportlichen Modell vorbehalten. Das verbesserte System stabilisert das Motorrad mit dezenten Bremsaktionen in Kurven. Dabei registriert das Motorrad auch den Winkel zur Straße und gibt an die angeschlossenen Systeme entsprechende Befehle.

BMW Motorrad HP4 mit ABS Pro

Das System von BMW hat zwei Grundeinstellungen die sich selbst erklären: Sport oder Rain. Für erfahrene Fahrende steht zusätzlich noch Race und Slick zur Verfügung. Das ABS wird jeweils entsprechend eingestellt. Gerade bei Schräglagen kann das Motorrad mit dem ABS kontrolliert abbremsen und bricht auch bei Rennen nicht aus.

Aber BMW warnt auch davor, dass noch lange nicht alle Gefahren beim Motorradfahren gebannt sind und der Mensch auf seinen Verstand hören soll.

Das System ABS Pro kann für 380 Euro für die BMW HP4 nachgekauft werden.

Pressemitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen