SF Motors auf dem US-Markt – Teilautonom ab 2020

Das chinesische Startup SF Motors will seinen ersten teilautomatisierten E-Wagen in den USA anbieten.

Auch SF Motor aus China will den Premiumsektor bedienen und startet nächstes Jahr mit einer US-Offensive.

US-Flagge

SF Motors, Tochter von Sokon Motors, stellte jüngst sein Fahrzeug vor, mit dem man dem Platzhirsch Tesla Konkurrenz machen will. Der Titel des Wagens ist: SF5. Es ist eine E-Fahrzeug, das später mit automatisierten Fahreigenschaften unterwegs sein soll.

Das Fahrzeug soll ab dem Sommer 2019 ausgeliefert werden und damit ist man nicht allein. Ähnliche Pläne haben auch andere chinesische Firmen, wie beispielsweise Byton, Lucid Motors, Faraday Future und Polestar – das zu Volvo gehört, was wiederum dem chinesischen Hersteller Geely gehört.

SF5 wird voraussichtlich 480 Kilometer weit fahren können und über 1.000 PS verfügen. Den Preis hat man aber nicht bekanntgegeben. Auch ein weiteres Modell, der SF7, wurde in Aussicht gestellt. Jedoch gab es keine Informationen zu diesem Modell. Beide sollen aber Teilautonom werden.

Für die Automatisierung ist man eine Kooperation mit der Universität von Michigan eingegangen. Die Automatisierung wird jedoch nicht von Beginn an freigeschaltet sein. Erst 2020 kann man mit der Teilautonomie aufwarten. Das System soll dann über OTA Updates eingespielt werden.

Quelle (englisch)

Comments are closed.