Geely holt sich 10 Prozent von Daimler

Es war schon gerüchtweise erwartet worden, letztlich kam es aber doch überraschend: Geely holt sich zehn Prozent von Daimler.

Schon vor einigen Wochen gab es offenbar Gespräche zwischen dem Chef von Geely und dem Chef von Daimler. Dabei ging es um ein großes Aktienpaket, das nun gekauft wurde.

Mercedes Benz Stern

Offenbar aber ohne die Zustimmung des Daimler Vorstands oder der Bundesregierung. Geely hat sich quasi über Nacht zehn Prozent des Autoherstellers einverleibt. Die Strategie sei klar, so der Geely Chef, der sich für den Markt der Zukunft wappnen will.

Dieser Markt zeichnet sich durch Autonomes und Vernetztes Fahren aus und die Konkurrenz seien nicht mehr nur die Hersteller selbst, sondern die IT Branche, also Google & Co.. Die Weisheit ist bei Leibe nicht neu und dazu kommt, dass Geely selbst zur Konkurrenz gehört. Denn Geely gehört Volvo, die mit Uber an der Umsetzung des Autonomen Fahrens arbeiten, als auch Volvo Trucks.

Eine detaillierte Analyse bietet das Handelsblatt zu dem Vorfall.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …