PSA: Keine Automatisierung von Privatautos

Die französische Hersteller-Koalition PSA plant kein Hoch- und Vollautonomes Fahren für Privatautos.

Die Hersteller-Allianz von Peugeot und Citroën, PSA, will bei der Entwicklung des Autonomen Fahrens offenbar nicht so recht mitmachen. Man beschränkt sich auf Robotertaxis und Shuttles.

PSA Prototyp Autonomes Fahren

PSA Prototyp Autonomes Fahren

Es klingt wie eine Abkehr vom eingeschworenen Ziel der Autobranche – die Entwicklung des Autonomen Fahrens. Doch man sieht nur keinen Nutzen, in der Automatisierung von Privatfahrzeugen. Die Entwicklung der Technologie ist kostspielig, weswegen sich die Hersteller miteinander verbünden. PSA will hierbei nicht mitmachen.

Es gibt auch tatsächlich einige Studien, die darlegen, dass das Privatauto, wegen des Autonomen Fahrens, an Bedeutung verliert. Denn die Kosten betreffen auch die Kaufenden. Gleichzeitig werden Robotertaxis günstiger als derzeitige Taxis werden, ob des Wegfalls des Gehalts der Fahrenden. Auch das wird von einigen Studien unterlegt.

PSA will nicht weiter als Level 3 gehen – die gehobene Teilautonomie, bei der die Menschen das Auto nach wie vor überwachen müssen. Das gilt daher auch als gefährlich, denn die Überwachung ist monoton und eine kürzlich veröffentliche Studie zeigt, dass darunter auch die Fahrkünste leiden.

PSA habe sich zwar mit den Partnern für Level 4 und 5 interessiert und diese auch geprüft, aber weiter als Level 3 will man nicht gehen, denn die Kosten würden zu sehr steigen. Es zeigte sich offenbar kein lohnendes Geschäftsmodell.

Jedoch will man sich in Bezug auf das Robotertaxi und die Shuttle-Dienste qua Autonomes Fahren weiter engagieren. Dabei setze man auf die Kooperationspartner. Außerdem sei man bereits in die Testphase übergegangen.

Damit ist PSA in der Branche sicherlich nicht alleine. Es gibt Firmen, vor allem in Frankreich, die gar nicht erst die Automatisierung der Pkws in Angriff nehmen. Dazu zählt beispielsweise Navya, die nur Robotertaxis und Autonome E-Shuttles entwickeln. Es gibt aber auch andere Hersteller, die ihre Autos nicht automatisieren wollen, so beispielsweise Porsche.

Quelle

, ,

Comments are closed.