Lanzarote bekommt Autonomes E-Shuttle

Ab 2020 soll ein Autonomes E-Shuttle im Nationalpark Timanfaya von Lanzarote verkehren.

Der Nationalpark Timanfaya, der von Vukanen geprägt ist, soll ein Stück moderne Technik erhalten. Mit dem Autonomen Shuttle durch die Montañas del Fuego (Feuerberge) kurven, ist das erklärte Ziel.

CITIES Fahrzeug für Lanzarote.

CITIES Fahrzeug für Lanzarote. Quelle: Wochenblatt.es

Die spanische Insel Lanzarote vor der Küste Marokkos bekommt ein Autonomes E-Shuttle für seinen Nationalpark. Es ist das erste automatisierte Fahrzeug auf den Kanaren. Der Prototyp des Fahrzeugs wurde jüngst in Madrid vorgestellt. Der Name des Shuttledienstes lautet CITIES, was für “Concepto Inteligente para un Transporte Integrado, Ecológico y Seguro” steht und sinngemäß mit ” Intelligentes Konzept für einen integrierten, ökologischen und sicheren Transport” übersetzt werden kann.

Neben einigen Forschungsinstituten werden sich auch neun Unternehmen aus Spanien an dem Projekt beteiligen. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um die Modifikation des EZ10 Modells des französischen Herstellers EasyMile. Die Projektkosten belaufen sich auf über eine Million Euro.

Die Forschenden sprechen von einem Fahrzeug auf Stufe 5, das mehrfach gesichert sein soll. Dennoch wird zu Beginn des Testlaufs Bordpersonal mitfahren. Des Weiteren wird das Shuttle von einem Verkehrszentrum aus überwacht.

Von dem Einsatz des E-Fahrzeugs erhofft man sich auch die Reduktion von Abgasen, so die Quelle.

,

Comments are closed.