PSA: Autonome Hafenvehikel in Singapur

Der französische Autokonzern PSA will 22 neue Fahrzeuge auf dem Hafen von Pasir Panjang in Singapur einsetzen.

22 neue und autonome Fahrzeuge will PSA auf dem Containerhafen im nächsten Jahr einsetzen. Bisher gibt es acht dieser automatisierten Fahrzeuge am Hafen von Singapur. Derart will man die Flotte auf 30 Fahrzeuge erhöhen. Was die Kosten für den Bau der Fahrzeuge angeht, hält man sich bedeckt. Der Einsatz soll dem Testen des Systems und der Weiterentwicklung dienen.

Die Vehikel transportieren die Container zwischen Lade- und Lagerposition und fahren dabei mit einem Elektromotor. Die Fahrzeuge sollen ab dem Sommer 2017 geliefert werden. Mit Blick auf den neuen Großhafen Tuas, der im April fertig sein soll, bräuchte es automatisierte Vorgänge, so hört man es von PSA Seite. Damit können auch die Kosten gesenkt werden. Also wird man auch diesen Hafen mit diesen Fahrzeugen ausstatten.

Auch in Europa werden die Häfen automatisiert. So plant VW den Einsatz solcher Fahrzeuge auf dem Hafen in Hamburg und auch in Dänemark soll es einen Hafen mit Automatisierung geben.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen